Startseite » ALPENTOURER NEWS » Für Euch entdeckt: eine Perle in den französischen Alpen

Für Euch entdeckt: eine Perle in den französischen Alpen

Aufmacher_DSC_7262

Unterkünfte, die für Motorradfahrer passen, sind in den französischen Alpen noch immer rar gesät. Umso schöner ist es, wenn wir auf unseren Touren eine Perle wie diese entdecken. Und die möchten wir Euch natürlich nicht vorenthalten.

Ein herzlicher Empfang mit einem Willkommenstrunk gehört für das Gastgeberpaar der Domaine du Grand Cellier selbstverständlich dazu. Seit drei Jahren betreiben Patrick und Viviane Fraix ihr Gîte, eine französische From des klassischen Bed & Breakfast, am Fuss des Col de Tamie – in der selbst umgebauten mittelalterlichen Klosterscheune auf dem Obsthof, den Patricks Großeltern ab 1923 bewirtschafteten. Das Klostergebäude selbst wurde während der Französischen Revolution zerstört.

In der landwirtschaftlichen Tradition der Familie ist es für Patrick und Viviane auch selbstverständlich, zum Frühstück vorwiegend lokale Produkte wie den Käse der lokalen Kooperative auf den Tisch zu bringen. Für größere Gruppen kann ein Table d’hôtes – also Halbpension – organisiert werden.

Die Zusammenarbeit mit andern kleinen Betrieben im Haute Savoie mit dem gleichen Anspruch ist Teil des Konzepts. So bleiben für einen Abend im Restaurant die Motorräder in der zum Anwesen gehörenden Garage. Patrick bringt seine Gäste mit dem Minibus zum Restaurant, das eine befreundete Familie betreibt. Das Top-Gericht auf der kleinen Karte: Steaks von freilaufenden Almrindern. Auch hier ist alles in einer Hand. Von der Schlachtung und Verarbeitung bis zur Zubereitung in der Küche und dem Servieren am Tisch legen die Besitzer selbst Hand an. Den Rücktransport zur Domaine du Grand Cellier übernimmt der Restaurateur persönlich.

Aufmacher2-tonneau-exterieur

Das Gîte verfügt über fünf individuell gestaltete, kleine Apartments im Haupthaus, wo bis zu 20 Gäste Platz finden. Drei ganz besonders charmante Unterkünfte finden sich auf dem fünf Hektar großen Gelände verteilt: In einer Mongolischen Yurte, einem kleinen Tipi als Baumhaus und einem umgebauten großen Weinfass haben die Gastgeber so originelle wie gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten eingerichtet. Die separat gelegenen sanitären Anlagen dazu sind auf höchstem Stand, wie schon im Haus bei den Zimmern und Apartments. Insgesamt finden bei Vollbelegung bis zu 35 Personen Platz. Wenn der Bedarf noch größer ist, arbeitet das Ehepaar mit weiteren Gîtes aus der Umgebung zusammen, die ein ähnliches Konzept haben.

Vor der Haustür des Gîtes in Tournon bei Albertville finden sich einige der besten Motorradreviere der Alpen mit klassischen Pässen der Tour de France, etwa dem Col de la Madeleine, Col du Glandon, Col de Croix de Fer oder Col du Galibier. Aber auch Ausflüge ins Massif des Bauges, zu dessen Füßen das Anwesen liegt, sowie in die Chartreuse lohnen.

Die Preise für ein Doppelzimmer beginnen bei 75 Euro mit Frühstück. Der Dinnerservice ist für 28 Euro pro Person (inkl. Getränken) zu haben. Gruppen sollten zuvor anfragen, es sind spezielle Tarife möglich.

INFOS & KONTAKT

Verfassen Sie eine Antwort

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert mit *

*

x

Check Also

GPS 1/2017: Norwegen | Schweden | Lettland | Wales

Die verfügbaren GPS-Daten zu Tourvorschlägen aus ALPENTOURER 1/2017: Norwegen, Schweden, Lettland, Wales.

ALPENTOURER 1/2017

Der Tourenschwerpunkt NORD-EUROPA, die beliebte Honda Africa Twin sowie die 100 Ziele zum Pässemarathon 2017 sind die Highlights dieser Ausgabe.

Anmeldung zum ALPENTOURER Pässemarathon 2017

SHOW MUST GO ON – Meldet euch jetzt kostenlos zum ALPENTOURER Pässemarathon 2017 an!

Translate »