Startseite » ALPENTOURER NEWS » Honda True Adventure: Neuheit oder Nachfolgerin?

Honda True Adventure: Neuheit oder Nachfolgerin?

2015-Honda-Africa-Twin-True-Adventure-Prototype-06

Was seit Ewigkeiten durch Foren und andere Stellen im weltweiten Netz geistert, wurde nun zumindest als Prototyp in Mailand Realität: ein neues Adventure-Bike von Honda. Unter dem Projektnamen True Adventure präsentierten die Japaner ein Aufsehen erregendes Einzelstück im perfekten Zustand: verdreckt, rangenommen, mäßig getarnt…

Aber was ist die True Adventure nun? Die interne Bezeichnung lautet CRF1000L, was schon mal auf die Klasse hinweist, in der sich diese Honda einsortieren wird. 1.000 Kubik werden es also werden, ein Zweizylinder auch, aber kein Vau, sondern ein klassischer Parallel-Twin. Wird sie damit nun Nachfolgerin der legendären Africa Twin – und auch deren Namen tragen dürfen? Oder wird Honda am mäßig zeitgeistigen True Adventure festhalten – und damit die Fans des Originals verprellen?

2015-Honda-Africa-Twin-True-Adventure-Prototype-01

Wie auch immer, der Prototyp lohnt einen sehr genauen Blick auf die Dreck verkrusteten Details. Aha, ein Kupplungshebel fehlt ebenso wie das Schaltwerk. Die neue Abenteurerin wird also das immer beliebter werdende DCT-Getriebe spendiert bekommen. Vielleicht sogar nur das, also keine Alternative mehr.

Die Sitzbank ist lang und flach, was einem Einsatzzweck im Gelände entgegen kommt. Gleichzeitig ist aber auch die Rede von einem Fahrmodus namens „Supermoto“. Auch dazu würde das Gestühl gut passen. Damit ist schon mal klar: Honda möchte ein Motorrad bauen, das auf der Straße wie im Gelände einen Heidenspaß macht.

Der Motor hat sicher genug Potential dafür. Das Fahrwerk aber auch. Vorne rollt ein 21 Zoll-Rad, hinter ein 17-Zöller. Auf dem Prototyp waren kompromisslos Conti TKC80 montiert, die wohl besten Geländereifen, die auch noch auf Asphalt taugen. Aber vielleicht kommen in der Serie ja schon die TKC70 zum Einsatz, die einen zeitgemäßeren Kompromiss versprechen.

2015-Honda-Africa-Twin-True-Adventure-Prototype-05

Der Tank sieht klein aus, aber ist er das auch? Die Airbox, die normalerweise unter dem Spritfass sitzt und ihm viel von seinem möglichen Volumen nimmt, ist hinter eine Verkleidung und nach außerhalb des Rahmens verlegt worden. So könnte genügend Fassungsvermögen für Langstrecken-Reichweiten bleiben. Diese neue Bauweise hat Honda sich sogar gleich patentieren lassen.

Die Verkleidung sieht sehr Tiger 800 aus, vielleicht auch ein wenig Yamaha MT-09 Tracer, die ebenfalls auf der EICMA das Licht der Welt erblickte. Doch im Gegensatz zur Honda sind diese beiden Modelle 2015 bereits zum Saisonstart verfügbar. Die scharfe Adventure-Alternative von Honda wird aber vielleicht noch bis zum Modelljahr 2016 auf sich warten lassen, denn es gibt noch keinerlei technische Einzelheiten zur True Adventure. Es ist zwar von 110 PS und 200 Kilo Fahrgewicht die Rede – aber das bleibt spekulativ. Also bleiben wir gespannt…

2015-Honda-Africa-Twin-True-Adventure-Prototype-02

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Ich denke es sind keine 17″ TKC-80 sondern ein 18″ Pirelli Scorpion Rally

  2. put a 19 front wheel in the NC 750X, for God

Kommentar verfassen

x

Check Also

Fahrbericht Honda X-ADV: Moller oder Rotorrad?

Es passiert ja selten, dass im Bereich Motorrad noch neue Kategorien „erfunden“ werden. Den Ingenieuren ...

ktm-ride-out

Mit KTM auf Tagestour

Am 9. September findet der KTM Ride Out, eine gemeinsame Tagesausfahrt für Motorradfahrer alles Marken, rund um den Firmensitz Mattighofen statt.

Triumph-Boxberg-2017

Reportage: Triumph-Bogen

Einmal im Jahr lädt Triumph nach Boxberg auf das Bosch-Testgelände und präsentiert dort die aktuelle Modellpalette.

Translate »