Startseite » ALPENTOURER PÄSSEMARATHON » 2015 » Neues zum (News about) Pässemarathon 2015

Neues zum (News about) Pässemarathon 2015

Foto: Daniel Sulser

Foto: Daniel Sulser

Der Pässemarathon 2015 ist gut gestartet. Zahlreiche Teilnehmer haben gleich das erst schöne Wetter genutzt, um ihre ersten Zielpunkte anzusteuern. Wir bekommen bereits reichlich Rückmeldungen – und nach wie vor Fragen zum Procedere. Deshalb noch ein paar Nachträge an Euch alle. Weil unsere Veranstaltung einen noch internationaleren Charakter angenommen hat als jemals zu vor, versuchen wir übrigens, alle relevanten Informationen auch auf Englisch weiterzugeben. For English, see below…

Wie bereits einige Teilnehmer sind auch wir bei der Zusammenstellung der Zielpunkte davon ausgegangen, dass die Sperrung am Hochberg (A) nur für den Winter gilt. Wie sich jetzt aber herausstellt, handelt es sich um eine genossenschaftliche Straße, die für die Öffentlichkeit ganzjährig dicht ist. Und leider scheint der Anrainer, ein Landwirt, nicht von der netten Sorte zu sein. Es gibt nunmehr also entweder die Möglichkeit, illegal bis oben zu fahren und eine Anzeige zu riskieren. Das wollen wir natürlich nicht. Dann bleibt nur: Motorrad am Gasthaus Krone abstellen und wandern. Das ist allerdings weit. Deshalb unser Vorschlag: Wer tatsächlich zum Zielpunkt am Gipfelkreuz Hochberg geht (und angesichts der Aussicht lohnt das sehr), erhält die volle Punktzahl. Wer uns ein Bild vom Gasthaus einschickt, bekommt 12 Punkte (statt 18).

Des Weiteren noch einmal der Hinweis zu anderen Punkten in Deutschland, bei denen es Unsicherheiten gibt: Grundsätzlich gelten die von uns vorgegebenen GPS-Koordinaten als Zielpunkt. Ausgenommen davon sind lediglich die Ziele, die nur zu Fuß erreichbar sind. Hier gilt das Ziel, also etwa die Rohrachschlucht oder die Scheidegger Wasserfälle. Wir wollen kein Bild von der Straße haben, sondern vom namentlich genannten Ziel.

Bitte bei der Rohrachschlucht nicht in den Wald hineinfahren. Der ist ein Schutzgebiet. Es gibt einen Parkplatz und ein paar Minuten Wanderungen zum Ziel. Gleiches gilt an den Scheidegger Wasserfällen. Haltet Euch bitte an die gesetzlichen Vorschriften. Wir wollen niemanden zu etwas Illegalem drängen. Beim Hochberg gab es schlicht ein Missverständnis bezüglich der Sperrung. Dafür bitten wir natürlich um Entschuldigung.

Wer sich noch nicht bei der Facebook-Gruppe zum Pässemarathon angemeldet hat, verpasst viele tolle Tipps und sogar erste Verabredungen unter den Teilnehmern. Wir freuen uns sehr, dass der Austausch dort so glänzend läuft. Kommt doch dazu: www.facebook.com/groups/alpentourer.paessemarathon!

Auch die Aufkleber sind nunmehr endlich verfügbar, nachdem die Druckerei zunächst Mist gebaut hatte. Der Versand an die Erstbesteller läuft. Wer das Set mit 2 Aufklebern im Format 148 x 95 mm noch bestellen möchte, kann das gegen 5 Euro Unkostenbeitrag (inkl. Versand) hier tun: www.alpentourer.eu/alpentourer-paessemarathon/aufkleber-set-zum-paessemarathon-bestellen/. Zahlung per Paypal.

Zum guten Schluss: Wir sind ab 26. April auf Leserreise und danach beim Scouting für unser Saisonfinale 2015 (Balkan Highlights). Insgesamt 14 Tage unterwegs. Da wird es nicht immer einfach sein, zeitnah auf Fragen und Facebook-posts zu antworten. Wir geben uns aber Mühe – wie immer.

Wir wünschen Euch weiterhin viel Spaß und Erfolg bei Eurem Pässemarathon!

Cheffe & das ALPENTOURER Team

Foto: Wolfgang Henne

Foto: Wolfgang Henne

The Pässemarathon 2015 had a good start. Many of you took the chance of the first sunny days to collect their first point. And many have already reported back to us about their proceedings. Very nice. But a few questions came up, too. So we like to give you some more information with this posting.

When planning this year’s event we thought that the closure of Hochberg (Austria) was only due in winter times. But some of you already found out that it seems to be valid all year long. The road up is for farm use only – and the farmer does not seem to be the nicest guy. As we do not want you to do something illegal we have to advise you to either stop by the „Gasthof Krone“ and walk up to the cross on Hochberg (the view is worth it) – or use the Gasthof as your target. We have decided to give full points (18) to anyone doing the walk and 12 points to all others.

And again we have to clarify that for almost all target our GPS coordinates are the points that count. An exception to this rule are targets that can only be reached on foot, i.e. Rohrachschlucht or Scheidegger Wasserfälle, both in Germany. As to Rohrachschlucht: the way to the canyon is closed for traffic, it is a nature preserve, so please do not enter on motorcycle. There is a parking lot above the canyon and a few minutes walk down there. The same for the waterfalls which are the target that counts. Only pictures with this wonderful piece of nature will be counted as proof of visit. As we said: we do not want you to do something illegal, so do not enter roads closed for traffic – even if your target is beyond this point. Sorry for the inconvenience.

A lot of this and other information plus many useful tips by participants and even arrangements to meet and ride together can be found in the facebook group we specifically installed for this event: www.facebook.com/groups/alpentourer.paessemarathon.

Finally let me add that the stickers for this event are now available after the printer had messed up the first delivery. Anyone still wishing to order? A set of two stickers 148 x 95 mm is available at 5 Euro cost (incl. postage) at www.alpentourer.eu/alpentourer-paessemarathon/aufkleber-set-zum-paessemarathon-bestellen/. Payment is by Paypal only.

From 26 April we will be on the road ourselves in Croatia and scouting for our „Season finale“ (Best of Balkan). For two weeks it will not be so easy to promptly answer questions or react to posts. But we will try our best – as always.

We wish you good luck and good results with your Pässemarathon!

Cheffe & das ALPENTOURER Team

Print Friendly

2 Kommentare

  1. Christian Marte

    Hallo liebes ALPENTOURER Team

    Was machen nun die Teilnehmer die zum Beispiel an den Scheidegger Wasserfällen ein Foto mit der Info Tafel, bei der Rohracher Schlucht (so heisst der ganze Streckenabschnitt) die mit Graffiti bemalte Steinmauer in der Kurve und schliesslich am Hochberg das Wirtschaftsgebäude mit Blick auf den Pfänder Sendeturm als Fotomotiv gemacht haben, dies sind alles markante Punkte im nächsten Umkreis der GPS Daten und bereits wieder 100e Kilometer davon entfernt sind.
    Diese neue Regelung würde ja ein nochmaliges Anfahren der Punkte bedeuten, zumal die Zielpunkte (Fotomotiv) bisher nicht eindeutig definiert waren.

    Liebe Kurvige Grüsse
    Christian Marte

    • Lieber Christian,

      was die Wasserfälle und die Schlucht angeht: Wir hatten eigentlich immer gesagt, dass es um den Zielpunkt in solchen Fällen geht. Wir stellen Euch ja nicht einfach mitten auf der Straße ab, sondern wollen Euch natürlich in die Landschaft locken. Den Hochberg müssen wir auf unsere Kappe nahmen, weil wir das Fahrverbot bei unseren Recherchen anders verstanden haben. Aber lasst uns den Pässemarathon, der ja eben erst begonnen hat, doch mal zu Ende bringen. Bisher haben wir für strittige Fälle immer eine Lösung parat gehabt.

      Sonnige Grüße
      Das ALPENTOURER (!) Team … und nicht „Tourenfahrer“ 😉

Kommentar verfassen

x

Check Also

Pässemarathon 2015: Die Glorreichen Sieben

Der ALPENTOURER Pässemarathon 2015 hat wieder einige hundert Teilnehmer zu ausgedehnten Motorradreisen geführt. Hier sind die Ergebnisse unseres Saisonevents.

Der ALPENTOURER Jahreskalender 2016 – jetzt vorbestellen

Der ALPENTOURER Jahreskalender 2016 mit Motiven vom ALPENTOURER Pässemarathon sowie den wichtigsten Messe- und Veranstaltungsterminen für die kommende Saison.

ALPENTOURER 3/2015

ALPENGLÜHN – Die Arbeit an dieser immerhin schon 35. Ausgabe von ALPENTOURER – und besonders an der ...

Translate »