Startseite » ALPENTOURER BLOG » Navigon Cruiser: Diese App ist ein Muss

Navigon Cruiser: Diese App ist ein Muss

Endlich hat sich ein App-Entwickler mal an die Umsetzung zahlreicher Kundenwünsche in einer neuen Motorrad-Navigations-App gemacht. Das Ergebnis, die Cruiser-App von Navigon, kann sich mehr als sehen lassen.

Viel zu selten werden potentielle Kunden schon in die Entwicklung von Produkten einbezogen, die sie später erwerben und auch verwenden sollen. Anders im Fall der neuen Motorrad-Navigations-App namens Cruiser. Hier wurde intensive Feldarbeit geleistet, um herauszufinden, was die Kundschaft glücklich machen könnte. […]

Als Basis nutzt Navigon die von uns mehrfach hochgelobten Algorithmen ihrer bisherigen Software, allerdings reduziert auf das Wesentliche, nämlich der bestmöglichen Routenfindung für die Nutzung am Motorrad. Man kann mit Cruiser von A nach B navigieren, oder auch von A nach C über B. Neu hingegen ist die Möglichkeit, mit ganz wenigen Klicks von A nach A, wenn gewünscht über B und C, zu fahren, ergo eine Runde zu drehen.

Aber es geht noch weiter. Der Nutzer kann die Dauer seiner Runde bestimmen, ob eine Stunde, mehrere Stunden oder einen ganzen Tag. Und er kann, ausgehend von seinem Standort, festlegen, in welche grobe Himmelsrichtung er den Routenvorschlag gerne berechnet hätte. […] Der angebotene Vorschlag lässt sich über intuitiv bedienbare Schieberegler am Monitor schnell verfeinern. Mehr Kurven? Kein Problem, die Wahl besteht aus fünf Einstellungen zwischen kürzestem Weg und kurvenreichster Strecke. Der zweite Regler verändert die Länge der Tour, in Kilometern und/oder Zeit. Jetzt noch schnell einen Blick aufs Wetter entlang der Route geworfen (was ebenfalls enthalten ist) oder einen Tankstopp eingeplant. Das alles geht extrem leicht von der Hand und liefert ganz feine Ergebnisse.

Selbst die Planer unter den Anwendern kann die Cruiser-App zufrieden stellen. Statt irgendeine Software zur mühsamen Feinarbeit an hunderten GPS-Koordinaten zu verwenden, genügt die schnelle Planung auf einem Tool wie motoplaner.de mit anschließendem Export ins Cruiser-Format. Auch hierzu gibt es eine gute Anleitung auf der Cruiser-Seite im Web. […]

Unser Fazit: Cruiser hat das Zeug, unserem bisherigen Favoriten den Rang abzulaufen, auch, weil die Software immer weiter entwickelt wird. Besonders der einfache Austausch von Routen mit Freunden (oder auch der ganzen Welt) ist ein interessantes Feature. Außerdem kommen immer mehr POI hinzu (points of interest), die anzusteuern sich lohnen könnte. Schon jetzt ist die für Android und iOS verfügbare App ein lohnenswerter Kauf, zumal die Vollversion mit 59,99 Euro ein Schnäppchen ist. Als Monats- oder Jahresabo gibt es sie noch günstiger. […]

Die Karten sind ebenfalls echte Schmuckstücke. Sie überzeugen mit Aktualität und Detailgenauigkeit, ohne den Monitor des Handys zu überfrachten. Außerdem werden sie direkt aufs Handy geladen, benötigen also unterwegs keine Internetverbindung mehr. Die neongrüne Routenanzeige war zunächst gewöhnungsbedürftig. Bei Sonneneinstrahlung zeigte sich aber schnell ihr Vorteil: Sie bleibt auch dann sichtbar, wenn auf anderen Geräten und Apps längst nichts mehr zu erkennen ist.


Nach nunmehr insgesamt 5.000 Testkilometern in Deutschland, Österreich, Slowenien und Kroatien sind wir von der App, vor allem aber von der Intensität der permanenten Weiterentwicklung, überzeugt. Die Cruiser-App ist uns daher eine Auszeichnung als Premium-Produkt wert. […]

Den vollständigen Testbericht findet Ihr übrigens in ALPENTOURER 5/2017. Die Routen dieser Ausgabe haben wir zudem gleich als Cruiser-Dateien aufbereitet und stellen Sie hier zum kostenlosen Download zusammen mit unseren herkömmlichen GPX-Dateien bereit. Damit lässt sich die App im Planungsmodus gleich mal testen.

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare

  1. So und jetzt stellen sie das ganze ein nachdem man im Herbst das ganze nochmals mit Promoaktion beworben hat.

    60€ verbrannt.

  2. Die Cruiser App hat viele Vorteile, das ist schlicht unbestritten, aber sicher auch Nachteile. Für mich wäre es zB. wichtig, die Daten von Cruiser App exportieren zu können. Der Import über Motoplaner.de ist inzwischen gut dokumentiert. Einen Hinweis auf einen Transfer in die Gegenrichtung habe ich bisher nicht gefunden. mfg raetus-stocker

    • Das lässt sich doch relativ einfach handhaben. Cruiser-Dateien können z.B. auf gpswerk.de unter “Touren planen” geladen werden und dann als so ziemlich jedes beliebige Format exportiert werden. Eigene Fahrtenaufzeichnungen in Cruiser lassen sich ganz einfach mit anderen teilen. Entweder als Foto oder direkt im GPX-Format. Fahrtenaufzeichnungen und Teilen sind serienmäßige Funktionen der Vollversion von Cruiser.

      • Besten Dank für die Rückmeldung. Diesen Routenplaner habe ich bisher nicht gekannt. Werde ihn testen und mich danach wieder melden.

Kommentar verfassen

x

Check Also

Zahlreiche Neuerungen in GPSwerk

Ausgangspunkt des umfassenden Updates war die Umstellung der Kartenbasis von Google Maps auf Open Street Map.

Editorial 3/2018: Zum Ende von Navigon

Garmin verabschiedet sich aus der Zukunft der Navigation und schaltet sämtliche Navigon-Apps ab. Cheffe ist mächtig sauer.