Startseite » ALPENTOURER NEWS » Hilfe bei der Reifenwahl

Hilfe bei der Reifenwahl

michelin-anakee

Zum Saisonstart sind für Motorradfahrer viele Dinge zu beachten. Zum Auswintern eines Motorrads gehört auch unbedingt die Kontrolle des montierten Reifenpaares. Ist noch genug Profil auf den Gummis? Sind erkennbare Schäden an Laufflächen oder Flanken festzustellen? Und schließlich: Wie alt ist der Reifensatz überhaupt? Denn nicht nur die Laufleistung entscheidet über die Qualität der Gummis. Wer wenig unterwegs ist, kann auch schon mal die empfohlene Altersgrenze von drei Jahren überschreiten.

Suchen, finden, Preise vergleichen

Wenn nun ein neuer Reifensatz fällig ist, geht es an die Auswahl. Wer sich dazu nicht gleich durch die Webseiten sämtlicher Hersteller kämpfen möchte, findet in Toroleo, einem Preisvergleich für Reifen und mehr, ein hilfreiches Angebot. Hier lässt sich nach Reifengröße zunächst einmal herausfinden, welche Marken überhaupt Pneus anbieten, die aufs eigene Motorrad passen könnten. Weitere Auswahlkritierien sind Suchfilter nach Hersteller, Bauart oder Anbieter und natürlich nach Preis. Die Offerten werden von den wichtigsten Verkaufsplattformen für Motorradreifen im Internet bezogen, darunter Tirendo, reifen.com oder Pneusmart.


Hat man dann seinen Wunschreifen gefunden, gilt es zu überprüfen, ob eine Herstellerfreigabe dafür vorliegt. Ist das der Fall, steht einer direkten Bestellung bei einem der aufgeführten Anbieter nichts mehr im Wege. Zur Montage geht es dann zu einem entsprechenden Servicepartner, am besten einem Motorradhändler, denn nicht alle, die Reifen montieren, wie etwa Tankstellen oder Pkw-Werkstätten, verfügen über das nötige Equipment und vor allem die nötige Erfahrung im Umgang mit Motorrad-Reifen.

bridgestone-bw502Unsere Eigenrecherche zur gängigen Hinterradgröße von 150/70×17, die vor allem bei Reiseenduros weit verbreitet ist, zeitigte 85 Ergebnisse quer durchs Markenangebot von Avon bis Pirelli. Die einzelnen Reifentypen sind dabei klar klassifiziert, z.B. als „Motorrad-Sporttourer“ oder eben „Motorrad-Enduro“. Nach Beliebtheit sortiert steht derzeit der Michelin Anakee 3 in der Kundengunst ganz weit vorne, gefolgt vom Pirelli Skorpion Trail. Günstigstes Angebot ist aktuell der Bridgestone BW502, gefolgt vom Heidenau K76 und dem Conti Trail Attack.

Sind die neuen Gummis dann aufgezogen, steht einem sonnigen und sicheren Saisonstart nichts mehr im Wege…

ZUM PREISVERGLEICH
Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

x

Check Also

AVON Spirit ST – der neue Stern am Reifenhimmel

Vollgepackt mit neuester Technologie präsentiert AVON den brandneuen Hypersport-Touring-Reifen Spirit ST.

Ducati Scrambler Desert Sled

Die perfekte Kopie: Ducati Scrambler Desert Sled

Die Ducati Scrambler Desert Sled ist eine perfekte Kopie eines 40 Jahre alten Erfolgsmodells: der Yamaha XT 500!

INTERMOT-News: Neuer Scorpion Rally STR von Pirelli

Mit dem neuen Scorpion Rally STR präsentiert Pirelli einen On/Offroad-Enduroreifen, speziell für aktuelle Adventure- und Enduro-Straßen-Bikes.

Translate »