Startseite » ALPENTOURER NEWS » INTERMOT-News: Yamaha zeigt, wie Scrambler sein müssen

INTERMOT-News: Yamaha zeigt, wie Scrambler sein müssen

intermot-yamaha-scr950-1

Auf einer Erfolgswelle lässt es sich gut reiten. Yamaha hat in der jüngeren Vergangenheit zahlreiche Neuheiten und Nischenmodelle auf den Markt gebracht und stürmt seither die Zulassungs-Statistiken weltweit. Neben der mittlerweile über alle Hubraumbreiche kompletten MT-Serie sind es vor allem die Sport Heritage-Modelle, die immer wieder für Furore sorgen.

Auf Basis der XV950 ist nun ein faszinierendes Retro-Bike entstanden, die SCR950. Wie die Buchstabenkombination schon andeutet, ordnet sich das Modell im Scrambler-Segment ein. Dennoch ist es nicht nur einfach ein weiterer Scrambler, sondern eine typische Yamaha mit vielen modernen Komponenten in einem individuell gestylten Kleid.

Als Herz schlägt ein druckvoller V2, der knapp 80 Nm Drehmoment bei bereits 3.000/min erzeugt und mittels Fünfgang-Getriebe und wartungsarmem Riemenantrieb ans Hinterrad entlässt. Die nicht zu hoch gezogene Auspuffanlage lässt Platz für Gepäckanbauten, die flache, dennoch komfortable Sitzbank lädt auch zu längeren Ausritten auf dem Scrambler ein.

Breiter Lenker, attraktive Speichenfelgen

Der breite Lenker lässt SCR950-Treiber ihre Maschine stets im griff haben. Die Bereifung, vorne in 19-, hinten in 17-Zoll Ausführung, präsentiert sich mit kantigem Profil, das auch Ausflüge auf losem Grund gut wegsteckt. Aufgezogen sind die Bridgestone-Gummis auf attraktiven Speichenfelgen.

Auch das Fahrwerk lässt allerlei spaßige Einlagen zu. Mit 145 Millimetern Bodenfreiheit geht es gut und gerne über Stock und Stein. Die Gabel bietet 135 Millimeter Federweg, die Standrohre sind durch Faltenbälge vor Verschmutzung geschützt. An den Federbeinen hinten fallen sofort die Ausgleichsbehälter ins Auge. 110 Millimeter lassen auch hier eine gute Mischung aus Komfort und Sportlichkeit erahnen.

Einzig der kleine Tank mit nur 13,2 Litern Inhalt setzt längeren Etappen schnell eine Grenze. Scrambler-Treiber wird es kaum stören, lässt man dieses Motorrad doch gerne bei kombinierten Tank- und Kaffeestopps bewundern. Und dass die Yamaha SCR950 ab Februar 2017 reichlich Bewunderer findet, daran haben wir angesichts des Looks, der hochwertigen Ausführung und der gelungenen Kombination aus modernen Elementen in einem stylischen Design keine Zweifel…

Mehr Infos

 

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

x

Check Also

Moto Guzzi Open House

Moto Guzzi feiert 50 Jahre V7

Beim Moto Guzzi Open House 2017 – den Tagen der offenen Tür – ist das historische Moto Guzzi-Werk Anfang September für alle Freunde, Fans und Interessenten geöffnet.

Triumph-Boxberg-2017

Reportage: Triumph-Bogen

Einmal im Jahr lädt Triumph nach Boxberg auf das Bosch-Testgelände und präsentiert dort die aktuelle Modellpalette.

Fahrbericht Yamaha XSR700: Jugendlicher Retro-Klassiker

Klassisch anmutende Motorräder stoßen gerade bei jüngerem Publikum meist eher auf Skepsis. Nicht so Yamahas XSR700.

Translate »