Startseite » ALPENTOURER NEWS » KTM-App verbindet Smartphone mit Motorrad

KTM-App verbindet Smartphone mit Motorrad

Print Friendly, PDF & Email

Die neue Generation TFT-Displays, wie die Österreicher sie in ihren Street-Modellen, aber auch in der aktuellen 1290 Super Adventure S und R einsetzt, macht es möglich: Viele Infos des eigenen Smartphones lassen sich jetzt direkt im Motorrad-Display abbilden. Nötig ist einzig die Installation der KTM My Ride-App und schon beginnt die wunderbare neue Welt der Konnektivität.

Während sich die Funktionalität an den Street-Modellen – noch – auf das Abspielen und Verwalten von Musik-Playlists sowie die Erreichbarkeit per Telefon beschränkt, bringt die My Ride-App an den 2018er Super Adventures zusätzlich eine serienmäßige Turn-by-Turn-Navigation mit. Eigentümer einer Super Adventure S oder R des Modelljahres 2017 können das kostenlose Software-Update von einem autorisierten KTM-Händler aufspielen lassen und so ebenfalls von den neuen Funktionen profitieren.

Geplante Routen können ziemlich ausgedehnt oder aber sehr detailliert sein. Bis zu 128 Wegpunkte sind in der Navigation möglich. Aufs Cockpit-Display werden dann die wesentlichen Routing-Informationen übermittelt. Turn-by-Turn-Pfeile zeigen den nächsten Abzweig an und natürlich die Entfernung bis dorthin. Der Name der nächsten Straße wird ebenfalls eingeblendet. Zu guter Letzt stehen die Ankunftszeit (am Zielort) und die Entferung bis zum Tagesziel gut ablesbar im Display.



Mit der neuen App läutet KTM ein, was wir schon seit längerem vermutet (und gefordert) haben: die sinnvolle Verbindung von Smartphones, die sowieso fast jeder heutzutage mit sich führt, mit der neuen Generation an TFT-Cockpit-Displays, die eine Integration verschiedener Smartphone-Funktionen eh vorsehen. Zudem bieten sie ausreichend Platz, um neben den wichtigsten Fahrdaten wie Geschwindigkeit, Drehzahl etc. auch Navigationsanzeigen zuzulassen.

Die KTM My Ride-App ist zum Preis von 8,99 Euro in den jeweiligen Stores für Android und iOS erhältlich.

KTM MY-RIDE

 

Kommentar verfassen

x

Check Also

KTM lockt mit Extra-Reisepower

Für die 790er und 1290er KTM Adventure-Modelle erhalten Käufer eines Neufahrzeugs ab sofort und bis Mitte Dezember Wunschteile aus dem reichhaltigen Zubehör-Katalog gratis dazu.

Neue Funktionen für TomTom-Navis

TomTom hat die beiden Modelle Rider 500 und Rider 550 vorgestellt. Zum Saisonstart gibt es mehr Leistung in diesen zwei frischen Geräten.