Startseite » ALPENTOURER NEWS » Mautpreise 2014

Mautpreise 2014

© Uwe Schlick | pixelio.de

© Uwe Schlick | pixelio.de

Deutschland hat bald eine neue Bundesregierung, endlich wurde der Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD vorläufig unterschrieben. Allerdings muss die SPD-Basis noch über die mögliche Koalition abstimmen. Ob zukünftig tatsächlich eine Maut für ausländische Autofahrer in Deutschland erhoben wird, ist daher nach wie vor unklar. Das Wunsch-Projekt von CSU-Chef Horst Seehofer findet sich zwar im Koalitionsvertrag, doch ob die Maßnahme im Hinblick auf EU-Recht tatsächlich durchsetzbar sein wird, werden letztendlich wohl Gerichte entscheiden müssen.

300mautKlar ist aber mittlerweile, dass die Vignetten für Österreich teurer werden. Wie der ARCD mitteilte, beträgt der neue Preis für die Pkw-Jahresvignette 82,70 Euro (+ 2,10 Euro), für zwei Monate 24,80 Euro (+ 60 Cent) und für Zehn-Tage 8,50 Euro (+ 20 Cent). Auch Motorradfahrer müssen tiefer in die Tasche greifen: 2014 kostet die Jahresvignette 32,90 Euro (+ 80 Cent), die Zwei- Monats-Vignette 12,40 Euro (+ 30 Cent) und die Zehn-Tages-Vignette 4,90 Euro (+ 10 Cent).

Bereits ab dem 1. Dezember 2013 werden auch zwischen der deutsch-österreichischen Staatsgrenze bei Kiefersfelden und Kufstein Süd Vignettenkontrollen durchgeführt. Diese waren dort bislang ausgesetzt. Wer ohne Vignette erwischt wird, muss eine „Ersatzmaut“ in Höhe von mindestens 120 Euro entrichten (Motorradfahrer 65 Euro). Die Kontrollen beginnen unmittelbar hinter der Grenze.

In der Schweiz bleibt der Preis stabil – und dies ist seinen Bürgern zu verdanken. Am vergangenen Sonntag waren alle Schweizer dazu aufgerufen, über eine mögliche Erhöhung der Mautgebühren zu entscheiden. Die Regierung hatte eine Erhöhung der Pkw-Maut um 150 Prozent auf 100 CHF (umgerechnet 81 Euro) geplant. Die Mehrheit – 60,5 Prozent der Wähler – entschied sich beim Volksentscheid gegen eine Verteuerung. Mit diesem Votum ist auch die vorgesehene Einführung einer Zweimonatsvignette abgelehnt worden. Diese wäre genauso teuer geworden wie die jetzige Jahresvignette: 40 CHF (33 Euro). Eine separate Vignette für Motorradfahrer bieten die Eidgenossen nicht an, auch sie müssen die reguläre Pkw-Vignette deutlich sichtbar an ihrem Fahrzeug mitführen.

Sowohl die Jahresvignetten 2013 aus Österreich als auch der Schweiz sind noch bis einschließlich 31. Januar 2014 gültig.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

x

Check Also

Sölkpass bleibt bis 2018 gesperrt

Der unter Motorradfahrern beliebte Sölkpass im österreichischen Bundesland Steiermark bleibt voraussichtlich bis zum Saisonbeginn 2018 gesperrt.

ALPENTOURER 2/2017

Der Tourenschwerpunkt ALPEN, die neuen Touring-Modelle von Harley-Davidson sowie 30 feine Alpenziele sind die Highlights dieser Ausgabe.

Umweltplakette Crit'Air

Frankreich führt Feinstaubplakette Crit’Air ein

Die in Frankreich eingeführte Vignette Crit’Air ist auch für im Ausland zugelassene Fahrzeuge Pflicht. Für die meisten von uns ändert sich nichts.

Translate »