Startseite » ALPENTOURER NEWS » Vanucci versucht sich an wasserdichtem Gepäck

Vanucci versucht sich an wasserdichtem Gepäck

Eine ganze Softgepäck-Serie bringt Vanucci zur Reisesaison 2018 neu auf den Markt. Das Angebot der Louis-Hausmarke geht als Vanucci Waterproof an den Start. Es kombiniert puristisches Design mit robusten Materialien und praktischen Details. Nässe und Staub sollen gegen das TPU-Material der Taschen, die verschweißten Nähte, die Rollverschlüsse und die gummierten Reißverschlüsse kaum eine Chance haben. Auf Regenhauben oder zusätzliche Innentaschen kann dabei verzichtet werden.

Das System ist flexibel einsetzbar und bietet Kombinationsmöglichkeiten für vielerlei Anforderungen vom täglichen Weg zur Arbeit bis zum Jahresurlaub. Insgesamt lassen sich mit den verschiedenen Taschen bis über 120 Liter Gepäckvolumen am Motorrad und am Körper unterbringen. Wie es sich für Premium-Gepäck gehört, sind Tragegurte, Befestigungsmaterial und sogar Reflektoren im Preis inbegriffen.

Zur Serie gehören unter anderem ein Tankrucksack mit neun Litern Inhalt (€ 199,99), Satteltaschen mit je 20 Litern Fassungsvermögen (€ 229,99 je Paar) oder eine Trekkingrolle mit 30 oder 45 Litern (ab € 79,99).


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

x

Check Also

Leichte Alternative zu Koffersystemen

Mit den Seitentaschen ENDURANCE Click bringt Touratech ein leichtes und wasserdichtes Softgepäck-System auf den Markt.

Die Lösung eines Gepäckproblems

Wenn Paare mit dem Motorrad verreisen, zeigt Mann vor allem fürs umfangreiche Schuhwerk der Partnerin wenig Verständnis. Das könnte sich nun ändern…