Startseite » ALPENTOURER NEWS » Winterliches Hillclimbing auf zwei Rädern

Winterliches Hillclimbing auf zwei Rädern

Print Friendly, PDF & Email

ischgl-harley-snow-a

Mit dem Motorrad die Piste rauf, das soll gehen? Ja sicher! In Ischgl sind die Veranstalter des winterlichen Motorrad-Hillclimbs jedenfalls davon überzeugt. Am 31. Januar 2015 findet im verschneiten Paznauntal das erste „Harley & Snow“-Rennen statt.

Der Big-Twin dröhnt in der Nacht, die Räder krallen sich in die eisige Piste und das Hinterrad wirbelt eine Schneefontäne auf – das ist Hillclimbing in Ischgl. Aber nicht mit Bergschuhen, sondern auf dem Motorrad. Ende Januar fällt der Startschuss für ein neues Event: das „Harley & Snow Hillclimbing“. Der Prennerhang neben der Talstation der neuen 3-S-Pardatschgratbahn verwandelt sich dann ab 18 Uhr in eine beleuchtete Rennstrecke für Motorrad-Fans. Wer Lust hat, mit seinem Motorrad an diesem außergewöhnlichen Winterevent teilzunehmen, kann sich noch bis 15. Januar 2015 anmelden.

ischgl-harley-snow-2

100 mutige Motorradfahrer kämpfen am Prennerhang in Ischgl im Flutlicht um den heißbegehrten Pokal. Ziel ist es, mit dem Zweirad die Skipiste am weitesten nach oben zu fahren. Wie das geht? Schneeketten oder Spikes auf die Räder, ganz viel Gefühl für seine Maschine und viel Leistung am Hinterrad. Denn das Spiel mit der Kupplung und den Gängen kann nur einer gewinnen.



Anmeldung und Reglement

Wer beim „Harley & Snow Hillclimbing“ in Ischgl mitfahren möchte, kann sich bis 15. Januar 2015 per Mail anmelden. Gestartet wird in vier Kategorien: Harley-Davidson Stock Bikes, Harley-Davidson Performance Bikes, Motorräder anderer Hersteller mit 250 bis 1400 Kubikzentimeter Hubraum sowie in einer Open Category ohne Hubraumbeschränkung. Die Teilnehmerzahl ist auf insegsamt 100 Teilnehmer begrenzt. Die Anmeldegebühr für das Nachtrennen in Ischgl beträgt 100 Euro pro Teilnehmer. Zuschauen bei der bisher unbekannten Pistengaudi ist kostenlos.

Hier anmelden!

Kommentar verfassen

x

Check Also

Harley-Davidson: Schlimmer geht immer

Ärger mit Präsident Trump, Gewinneinbruch, überalterte Kundschaft – bei Harley-Davidson läuft es im Moment alles andere als rund.

Harley-Davidson: Radikale Änderung der Modellpolitik

Bis 2020 sollen sowohl ein Oberklasse-Adventure-Bike, als auch ein ziemlich sportlicher Streetfighter die Angebotspalette erweitern.