Startseite » ALPENTOURER NEWS » Zahlreiche Neuerungen in GPSwerk

Zahlreiche Neuerungen in GPSwerk

Das Online-Planungstool für Motorradtouren GPSwerk.de wartet mit zahlreichen Neuerungen auf. Ausgangspunkt des umfassenden Updates war die Umstellung der Kartenbasis von Google Maps auf Open Street Map. Damit gingen auch eine Vielzahl an neuen Ansichtsmöglichkeiten einher, von einfachen Straßenkarten bis hin zu detaillierten topographischen Karten und natürlich einer Satellitenansicht.

Im Zuge der Umstellung wurde auch die Planungssoftware deutlich erweitert, bzw. wo nötig überarbeitet. So lässt sich jetzt mit einem Klick einstellen, dass auch gesperrte Straßen während der Planung berücksichtigt werden. Gerade im Winter hat das bisher zu Routing- und Darstellungsfehlern geführt, da etwa mit Wintersperren belegte Pässe nicht mit der eigentlich gewünschten Route überquert werden konnten. Das ist nunmehr zu jeder Jahreszeit möglich.

Nutzer, die sich übrigens kostenlos registrieren sollten, weil sie dann alle ihre geplanten Routen zu weiteren Verwendung in ihrem Kundenkonto speichern können, haben auch die Möglichkeit, gleich mehrere Routen auf einmal zu planen, ohne die jeweils vorherige zu löschen. In der Ansicht ist dann gut zu erkennen, was man etwa im Laufe einer Tourenwoche unternehmen möchte. Trotzdem lassen sich die Routen, die in der Seitennavigation separiert aufgeführt bleiben, weiterhin einzeln exportieren.

Wo, etwa aufgrund von Kartenfehlern, die Planung immer noch versagt, lässt sich das jetzt über den „Luftlinie“-Modus umgehen. Die Route kann wie gewünscht durchgeplant und exportiert werden, die passende Verknüpfung zweier Punkte übernimmt dann das jeweils genutzte Navigationsgerät.

Gesetzte Wegpunkte lassen sich nach wie vor verschieben. Neu ist, dass noch während des Verschiebens bereits das veränderte Routing angezeigt wird. Routen können mit eigenen Namen benannt werden, aber auch Wegpunkte können individuelle Beschriftungen erhalten, z.B. den Namen eines Hotels, Gasthofs oder einer Attraktion, die man vielleicht besuchen möchte.

Das bisher schon mögliche Zusammenführen von mehreren Routen wurde deutlich vereinfacht. Natürlich wurde im Zuge der Veränderungen auch die Online-Hilfe angepasst. An einzelnen Wegpunkten stehen mit einem Rechtsklick der Maus nun eine Vielzahl an Optionen zur Verfügung. Und zu guter Letzt wurde auch die Druckfunktion optimiert.

Alle Neuerungen lassen sich natürlich am besten online nachvollziehen. Jedenfalls steht mit GPSwerk.de nach der Überarbeitung ein überaus hilfreiches Werkzeug für die Planung und den Export, der neben dem Standard-GPX in zahlreiche, gerätespezifische Dateiformate möglich ist, zur Verfügung.


Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

x

Check Also

GPS 5/2018: Themenstraßen In Europa

Die verfügbaren GPS-Daten aus ALPENTOURER 5/2018 zu Themenstraßen und Reportagen aus Irland, Belgien sowie der Schweiz.

GPS 4/2018: Piemont | Bodensee | Schwarzwald

Die verfügbaren GPS-Daten aus ALPENTOURER 4/2018 zu den Reportagen über Touren im Piemont, am Bodensee und im Schwarzwald.