Startseite » ALPENTOURER PÄSSEMARATHON » Pässemarathon 2017: die Ergebnisse

Pässemarathon 2017: die Ergebnisse

Volker Bub & Marta Guerra – Gorges de la Blanche

Volker Bub & Marta Guerra – Gorges de la Blanche

Der ALPENTOURER Pässemarathon 2017 ist ausgewertet. Über 800 Teilnehmer hatten sich registriert, um die von uns vorgegebenen Ziele zwischen Alpen und Adria sowie erstmals auch auf die Britischen Inseln anzusteuern. Ein Zehntel davon haben ihre Roadbooks eingeschickt. Die Auswertung hat dabei wieder einige interessante Aspekte unseres beliebten Saisonevents ans Licht gebracht.

Gegenüber 2015 konnte die durchschnittliche Punktzahl je Teilnehmer deutlich gesteigert werden. Zehn statt zuletzt sieben Teilnehmer erreichten die volle Anzahl von 1.690 möglichen Punkten. Noch mehr hat sich das Ergebnis in der Breite verbessert: Genügten 2015 noch 657 Punkte zu einem Platz unter den Top 20, so waren dieses Mal selbst über 1.000 Punkte nicht genug. Mit einem Schnitt von 666 erreichten Punkten gab es eine Steigerung von über 40 Prozent!.

Ähnliches gilt bei den Teams. Obwohl der ALPENTOURER Pässemarathon es schwer macht, Zeit und Aufwand so zu koordinieren, dass man sich gemeinsam aufmachen kann, um auf Punktejagd zu gehen, erreichten die sechs Teams, die ihr Roadbook einschickten, knapp 600 Punkte als Durchschnitt. Nette Anekdote am Rande: Volker Bub, der einzeln die 100 Ziele bereits erreicht hatte, ging zum Saisonende als Begleitung von Marta Guerra, die ebenfalls die volle Punktzahl erreichte, auf Tour. Als Team wären die beiden sogar noch unter den Top 3 gelandet! Nicht ohne Grund zieren sie das Titelbild auf dem ALPENTOURER Jahreskalender 2018!

Interner Wettbewerb auf Facebook

Es hat sehr viel Freude gemacht, den Teilnehmern in der eigens eingerichteten Facebook-Gruppe zu folgen. Mit Einführung einer „Live“-Liste wurde der Wettbewerb untereinander noch einmal angefeuert. Vielleicht mit ein Grund für die deutlich gestiegene Punktzahl.

Unter den zehn Erstplatzierten sind fünf, die schon 2015 das Feld anführten – echte Hardcore-Pässemarathonisten eben. Aber fünf weitere konnten entweder ihr früheres Ergebnis steigern – oder sogar gleich als Neulinge alles abräumen. Respekt!

Zu den schwersten Zielen zählten natürlich auch dieses Mal die Schotterpässe, darunter der Mali Homec in Slowenien oder gar der 2.500 Meter hohe Col du Furfande in Frankreich. Das Frank Ude, der sich im dritten Anlauf endlich seinen Traum von 100 erreichten Zielen erfüllte, diesen mit seiner Harley-Davidson E-Glide bezwang, ist sicher eine dieser ganz besonderen Geschichten, wie es sie nur beim ALPENTOURER Pässemarathon gibt.

Viel mehr Geschichten und natürlich jede Menge Bilder rund um den Pässemarathon 2017 gibt es in ALPENTOURER 1/2018 nachzulesen. Ab Ende Dezember im Handel. Zuvor ist bereits der ALPENTOURER Jahreskalender 2018 erhältlich – natürlich wieder mit Motiven vom Pässemarathon. Das ist doch ein nettes Geschenk, oder?

Einzelwertung TOP-20 beim ALPENTOURER Pässemarathon 2017
Rang Teilnehmer Wohnort Motorrad Punkte
1 Christian Marte Gamprin (LI) BMW R1200GS 1.690
1 Andreas Bauer Rennertshofen KTM 1190 Adventure 1.690
1 Volker Bub Sauerlach BMW R1200GSA 1.690
1 Marta Guerra Padova (I) Honda CBF600 1.690
1 Frank Ude München Harley-Davidson ElectraGlide 1.690
1 Björn Geisendorf Hamburg Honda Crosstourer 1.690
1 Uwe Hölscher Turbenthal (CH) Honda ST1300 Pan-European 1.690
1 Peter Schwaiger Westendorf (A) Triumph Tiger Explorer 1.690
1 Markus von Vellberg Sindelfingen BMW R1200GS 1.690
1 Stefan Zweifel Backnang Suzuki DL1000 V-Strom 1.690
11 Georg Sandkühler Osterholz-Scharmbeck BMW R1200R 1.645
12 Axel Schäfer Eschbronn BMW R1200R 1.539
13 Helmuth Neumann Graz (A) BMW K1600 GTL 1.533
14 Marco Bolzt Garching BMW R1200GS ADV 1.470
15 Kurt Gussnig Wien (A) BMW R1200GS ADV 1.440
16 Hans-Peter Mettendorf Ravensburg Yamaha MT09 Tracer 1.430
17 Bernhard Schenk Pforzheim BMW F650GS 1.380
18 Klaus Salat Fertöszentmiklos (HU) Suzuki DL1000 V-Strom 1.220
19 Wilfried Weyers Nettetal KTM 1290 Superduke GT 1.114
20 Manfred Maindok Perg (A) Honda CRF1000 1.088

Alle weiteren Einzelergebnisse findet Ihr hier in unserer ausführlichen Ergebnisliste.

Die Teamwertung beim ALPENTOURER Pässemarathon 2017
Rang Team Wohnort Punkte
1 Monika & Paul Vodermair Breitbrunn 1.096
2 Friedrich Selikovsky & Ulrike Schneider Wien (A) 1.038
3 Florian Hansemann & Alexander Petzig Mittenwald 874
4 Christian & Daniel Waibel Frickenhausen 772
5 Christina & Hans Jürgen Kaufmann Riegersburg (A) 118
6 Christine Hofmann, Inga Brunner,
Silvia Müller & Claudia Born
Schwanstetten 103
7 Christian Hinterecker & Florian Kriegsch Simbach 100
Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Teamwertung von 2015? Ist doch sicher ein Tippfehler!?

Kommentar verfassen

x

Check Also

Der ALPENTOURER Jahreskalender 2018

Der ALPENTOURER Jahreskalender 2018 mit Motiven vom ALPENTOURER Pässemarathon sowie den wichtigsten Messe- und Veranstaltungsterminen für die kommende Saison.

ALPENTOURER Pässemarathon Party 2018

ALPENTOURER Pässemarathon-Meeting 2018

Das ALPENTOURER Pässemarathon-Meeting findet vom 28. Juni bis 1. Juli 2018 statt. Veranstaltungsort ist das Hotel Lambergh in Begunje, Slowenien.

GPS 1/2017: Norwegen | Schweden | Lettland | Wales

Die verfügbaren GPS-Daten zu Tourvorschlägen aus ALPENTOURER 1/2017: Norwegen, Schweden, Lettland, Wales.

Translate »